Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Menü
Mehr Infos
Read More

Disney´s DER NUSSKNACKER UND DIE VIER REICHE

Inhalt

Für die Familie Stahlbaum steht das erste Weihnachtsfest ohne die kürzlich verstorbene Mutter vor der Tür. Besonders die mittlere Tochter, Clara, leidet sehr unter diesem Verlust, da die beiden ein gemeinsames Interesse für die aufkommende Technik des viktorianischen Zeitalters hegten. An Heiligabend bekommen die drei Kinder besondere Geschenke, welche die geliebte Mutter ihnen hinterlassen hat. Clara erhält einen verschlossenen eiförmigen Gegenstand in einer Box mit der geheimnisvollen Nachricht „Alles was du brauchst, ist im Inneren“. Doch von einem Schlüssel fehlt jede Spur – und das besondere Schloss lässt sich nicht knacken. Sie beschließt das Ei mit zur Weihnachtsfeier ihres exzentrischen Patenonkels zu nehmen, da dieser ihr beim Lösen des Geheimnisses um den verschlossenen Gegenstand helfen könnte.

Gerade als sie am Fest ihren Patenonkel zum verschlossenen Gegenstand befragt, beginnt die Geschenkeverteilung – Claras Fragen müssen also noch warten. An einem großen Baum in der Mitte des Gartens weisen beschriftete bunte Schnüre den Leuten den Weg zu ihren Geschenken. Clara folgt ihrer goldenen Schnur und findet sich auf einmal in der Welt der Vier Reiche wieder. Dort angekommen muss das Mädchen nun nicht nur den Schlüssel finden, sondern auch die magische Welt vor der Machtübernahme durch die böse Mutter Ingwer und ihrem Handlanger, dem Mausekönig, bewahren.

Disneys Der Nussknacker und die vier Reiche haucht der Story frischen Wind ein, indem es die originale Kurzgeschichte von E.T.A. Hoffmann „Der Nussknacker und der Mausekönig“ und das bekannte von Piotr Iljitsch Tschaikowski vertonte Ballett als Vorlage nimmt und die Geschichte originell fortführt.

Der Nussknacker und die vier Reiche ist ein wunderbarer Familienfilm, der mit opulenten Bildern und Kulissen eine zauberhafte Welt schafft. Die Animationen sind wunderbar gelungen, besonders der Mausekönig, bestehend aus 60.000 einzelnen Mäusen, hinterlässt einen prägenden Eindruck. Die Kostüme strotzen nur vor Detailverliebtheit und spiegeln die unterschiedlichen Reiche erkennbar wieder. Die von Keira Knightley verkörperte Zuckerfee trägt eine Perücke die aussieht, als wäre ihr Haar aus Zuckerwatte – perfekt als Regentin des Naschwerklandes. Und auch das Kostüm des Regenten des Blumenlandes, der durch Eugenio Derbez dargestellte Hagedorn, ist passend von Kopf bis Fuß mit Blüten und Blättern verziert.

Der Nussknacker und die vier Reiche kann mit einer Riege an großartigen Schauspielern auffahren – von Morgan Freeman, Helen Mirren bis hin zu Keira Knightley.

Disney hat sich entschieden, die vom russischen Komponisten geschaffenen Themen als Basis für ihren Soundtrack zu nutzen, verleiht ihnen jedoch, unter anderem durch den bekannten Pianisten Lang Lang, einen neuen Anstrich. Passend wurde auch eine Ballettnummer in den Film eingefügt, die kunstvoll die Vorgeschichte zur Entstehung der vier Reiche erzählt.

(aus „Gamers.at“)


Details:

Schauspieler: Mackenzie Foy, Morgan Freeman, Keira Knightley, Helen Mirren
Regie: Lasse Hallström
Genre: moderne Märchenverfilmung, Familienunterhaltung, Fantasy
Länge: 100 Min.
Alterszulassung: ab 6 Jahre
Land: USA
Erscheinungsjahr: 2019

 


Spielzeit

Mittwoch,              20. Februar;            18.00 Uhr  (Saal 2)