Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Menü
More Info
Read More

DER ALBTRAUM DER SCHAMANEN – im Rahmen des Festivals DER NEUE HEIMATFILM

Inhalt:

 

Für diesen Film bin ich bis an die entferntesten Winkel der Welt gereist, um vier Nomadenvölker zu besuchen und über deren Lebensphilosophie, Beziehung zur Natur, ihre Sorgen und Zukunftsträume zu erfahren. (Natalie Halla)

Mein Ziel war es herauszufinden, ob es Parallelen zwischen den schamanischen Ritualen und Credos dieser vollkommen unterschiedlichen Nomadenkulturen gibt, die nichts voneinander wissen konnten. So besuchte ich den uralten Schamanen und Waorani Indianerhäuptling Kemperi in den Tiefen des ecuadorianischen Amazonas, die schamanische Rentiernomadin Saintsegseg im Norden der Mongolei, den Himba Schamanen und Friedensstifter Yuwitote in Namibia und die alte Seenomadenschamanin Budjundi in den Korallenriffen vor dem malaysischen Borneo.

Doch als ich die Schamanen kennenlernte, wurde ich mit einer anderen Wirklichkeit dieser Nomadenvölker konfrontiert: ihre imminente Bedrohung durch den Klimawandel und die Zerstörung ihres Lebensraumes durch internationale Konzerne und minderheitenverachtende Regierungen. So wird der Film SCHAMANEN nicht nur zu einer fantastischen Reise in die Tiefen der Schamanenwelt, sondern auch ein Zeitzeugnis des Überlebenskampfes vierer einzigartiger Nomadenkulturen. Ich habe den Nomadenvölkern das Versprechen gegeben, ihre Zukunftssorgen in die Welt hinauszutragen. Das löse ich jetzt ein.

 


Details:

Schauspieler:
Regie:
Natalie Halla
Genre:
Dokumentation
Länge: 
76 Min.
Alterszulassung:
ab 10 Jahre
Land: 
Österreich
Erscheinungsjahr:
2021


Spielzeit: