Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Menü
Mehr Infos
Read More

DER RAUSCH – Oscar 2021 für den besten ausländischen Film

Inhalt:

Vier befreundete Lehrer lassen sich auf ein schräges Experiment ein: Durch regelmäßigen leichten Alkoholkonsum wollen sie zu besseren Lehrern und Menschen werden. Mads Mikkelsen glänzt in der Rolle als Lehrer und Vater in der Komödie „Der Rausch“ über Weltverbesserer und den Hang zu ständiger Selbstoptimierung. Der Film vom dänischen Regisseur Thomas Vinterbergs hat 2021 den Oscar als bester internationaler Film erhalten.

Voller Idealismus haben die Lehrer einst ihren Beruf begonnen, doch der Alltag, die Bürokratie, der ermüdende Umgang mit Schülern und Eltern haben ihren Elan jeden Tag ein klein bisschen mehr verpuffen lassen. jetzt sind sie keine guten Lehrer mehr, sondern abgestumpfte Langweiler. Wenn die Schüler desinteressiert vor ihnen sitzen, sind sie selber schuld.

Als sie sich bei einer Geburtstagsfeier weinerlich ihr Leid klagen und ordentlich betrinken, beginnen sie ein Experiment: Sie nehmen die These mancher Wissenschaftler wörtlich, nach der ein bisschen Alkohol dem Menschen gut tut, totale Nüchternheit dagegen der Gesundheit schadet. Und so beschließen sie, von morgens bis abends regelmäßig zu trinken, um einen gewissen Alkoholpegel zu halten.

„Druk“ so der Originaltitel, heißt auf Dänisch „Suff“. Der Däne Thomas Vinterberg, der 1995 mit „Das Fest“ zu einem der Begründer der dänischen „Dogma“-Bewegung wurde, erzählt in überraschender Weise von Midlife-Crisis und der Frage, ob und wann Alkohol und Rausch eine Lösung sein können. Was in den ersten Minuten noch ein moraltriefendes Alkoholikerdrama erwarten lässt, verwandelt sich schnell in eine beschwingte Komödie über Exzess und Freiheit.

Der Film hat auch traurige, bittersüße Momente. Die haben nichts mit Rausch und Alkohol zu tun, sondern mit dem Tod und mit dem Verschwinden der Jugend.

Dies hat für Regisseur Thomas Vinterberg auch eine sehr traurige, persönliche Komponente. Mitten im Dreh starb seine gerade 19-jährige Tochter Ida bei einem Autounfall. Mit diesem Wissen sieht man die ausgelassenen Abschlussfeiern dieses schönen Films und sein Plädoyer für Lebensfreude und das Auskosten der Gegenwart noch ein bisschen anders.

(aus „SWR2“)


Details:

Schauspieler:  Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Lars Ranthe, Magnus Millang, Maria Bonnevie
Regie: Thomas Vinterberg
Genre: Drama
Länge: 117 Min.
Alterszulassung: Ab 14 Jahre
Land: Dänemark
Erscheinungsjahr: 2021


Spielzeit:

Samstag,       18. September       18.15 Uhr  (Saal 1)