Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Menü
more Info
Read More
Filmland Italien:  „EASY“ – Siegerfilm beim Festival DER NEUE HEIMATFILM 2018

Filmland Italien: „EASY“ – Siegerfilm beim Festival DER NEUE HEIMATFILM 2018

Inhalt:

Ein gealteter ehemaliger Rennfahrer macht sich mit einem Sarg auf die Reise von Italien in die Ukraine. Dabei macht er allerlei kuriose Begegnungen. Ausgezeichnet als »Bester Film« Filmfestival Freistadt 2018

Isidoro, besser bekannt als Easy, ist einsam und deprimiert. Seine Karriere als junger Go-Kart-Pilot musste er aufgeben, als er so dick wurde, dass er nicht mehr in das Gefährt passte. Daraufhin ist er wieder bei seiner Mutter eingezogen und verbringt seine Zeit essend vor dem Fernseher. Eines Tages kommt sein erfolgreicher Bruder Filo mit einem Jobvorschlag vorbei. Eine einfache Aufgabe, die ihm die Gelegenheit bietet, wieder einmal aus dem Haus zu kommen und sich hinters Steuer zu setzen: Er soll einen Sarg von Italien in die Ukraine bringen und in einem kleinen Dorf in den Karpaten abliefern. Aber die Reise ins unbekannte Land wird komplizierter als erahnt.

ANDREA MAGNANI
Geboren in Rimini. Nach einem Abschluss in Politikwissenschaften kommt er 2002 erstmals zum Film, und zwar als Drehbuchautor für Kino und Fernsehen. Anschließend beschließt er, sich auf die Regiearbeit zu konzentrieren. Es entstehen Dokumentar- und Kurzfilme, darunter BASTA GUARDARMI (2006), der am Montreal World Film Festival und am Giffoni Film Festival präsentiert wurde, sowie CAFFÈ TRIESTE (2009), der auf verschiedenen Festivals programmiert und am Trieste Film Festival (Zone di Cinema) als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde. EASY (2017) ist sein erster langer Spielfilm.

 


Details:

Schauspieler: Nicola Nocella, Libero de Rienzo, Barbara Bouchet
Regie: Andrea Magnani
Genre: Komödie, Drama, Roadmovie
Länge: 91 Min.
Alterszulassung: ab 12 Jahre
Land: Italien
Erscheinungsjahr: 2019

 


Spielzeit:

Montag,         29. April;         18.15 Uhr   (Saal 2)