Bei den olympischen Spielen 1976 in Innsbruck ist der erst 22-jährige Franz Klammer auf dem Weg zum Sieg. Der junge Abfahrtsläufer trägt die Hoffnung von ganz Österreich auf seinen Schultern. Während der Druck des Publikums steigt, möchte auch noch sein Skihersteller in letzter Minute die Ausrüstung austauschen und auch die Wetterbedingungen am Berg werden von Tag zu Tag schlechter. Doch mit Hilfe seiner Frau Eva kann Franz schließlich die Stärke finden, seine eigene Spur in den Schnee zu ziehen und damit eine neue Ära des Skisports einzuleiten.