Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Menü
Mehr Infos
Read More

WILLKOMMEN IM WUNDERPARK

Inhalt:

Wenn man sich auf das Erwachsenwerden konzentriert, geht die kindliche Vorstellungskraft schnell verloren. Diese findet die kleine June jedoch in ihrem selbst konstruierten Vergnügungspark wieder. Ein liebevoll gestalteter Animationsfilm, der viele magische Momente für groß und klein verspricht.
Es wird zauberhaft! Willkommen im Wunder Park ist längst nicht nur ein Film für ganz kleine Kinder. Er zeigt auch Erwachsenen auf, wie wichtig es ist, die kindliche Fantasie und Vorstellungskraft zumindest zu einem winzigen Teil zu bewahren. So wie die fröhliche kleine June (eingesprochen von Lena Meyer-Landrut): Sie verlor nach dem Tod ihrer Mutter ihre Fantasie, weil sie so sehr mit dem Erwachsenwerden beschäftigt war. Doch eines Tages entdeckt sie mitten im Wald einen magischen Vergnügungspark – ihren Wunder Park, den sie sich vor vielen Jahren durch ihre Vorstellungskraft selbst gebaut hatte. Er bietet alles, was das Kinderherz höherschlagen lässt – von Achterbahnen bis zu sprechenden Tieren. Doch schon bald kommt June drauf, dass etwas nicht stimmt: Der Park scheint in Gefahr zu sein, es herrscht Chaos – und retten kann ihn nur sie selbst. Schließlich existiert er ja auch nur durch ihre eigene Vorstellungskraft. So beschließt June das zu tun, wovon jedes Kind träumt: Mit den Tieren zu sprechen, um ihren magischen Ort wieder aufleben zu lassen und den Zauber zu bewahren.

Lena Meyer-Landrut ist kein Neuling in der Welt der Synchronstimmen. Mit ihrem unverwechselbaren Organ konnte sie bereits bei Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage und Trolls glänzen – und überzeugt auch diesmal wieder mit viel Charme als Stimme der kleinen June. Die englischen Originalstimmen kommen übrigens von Hollywood-­Stars wie Jennifer Garner, Matthew Broderick oder Mila Kunis.

Ein Film für die ganze Familie: Trotz vieler emotionaler Aufs und Abs und den durchaus ernsten Themen, mit denen June konfrontiert ist, erwartet vor allem die jungen Zuschauer ein lustiges und kunterbuntes Animationsabenteuer, das alle Facetten des Lebens spielt.

(aus „Skip“)

 


Details:

Schauspieler:  mit der Stimme von Lena Meyer-Landrut
Regie: Dylan Brown
Genre: Familienunterhaltung; Animationsfilm; Komödie
Länge: 96 Min.
Alterszulassung: ab 6 Jahre
Land: Spanien
Erscheinungsjahr: 2019

 


Spielzeit:

Dienstag,         30. Juli;          16.30 Uhr  (Saal 2)